Internationale Plattform für inklusive Bühnenkunst

LIS-Konzept – sexuelle Selbstbestimmung bei Komplexer Behinderung

Im Rahmen der Sexualitätsbegleitung im Kontext komplexer Behinderung stellen sich folgende Fragen: (a) Wie kann sexuelle Selbstbestimmung und sexuelles Erleben bei Personen, die sich nicht eindeutig mitteilen können, gezielt gefördert werden? und (b) Wie kann sexuelle Selbstbestimmung und sexuelles Erleben für die Personengruppe gemäß individuellen Bedürfnissen unter Berücksichtigung der persönlichen Wünsche ermöglicht bzw. gewährleistet werden? Als mögliche Antwort wird das LIS-Konzept vorgestellt, das auf vier Handlungsebenen basiert: (1) sexuelle Bildung von Personen mit Komplexer Behinderung, (2) Schulung direkter Betreuungspersonen, (3) direkte Erhebung persönlicher Faktoren, die Lust und Interesse auslösen, sowie die Erhebung persönlicher Stärken, (4) indirekte Erhebung persönlicher Faktoren mithilfe kriteriengeleiteter Fragen zu Lust, Interesse und individuellen Stärken im multiplen-Stellvertreter*innen-System. Das Konzept befindet sich derzeit in der Entwicklung. Gemeinsam schauen wir uns den LIS-Fragenkatalog an und diskutieren Grenzen, Herausforderungen und Gelingensbedingungen der Umsetzung.

Workshopleitung: Ilona Westphal

 

Die Teilnahme an den Workshops ist begrenzt und nur nach Anmeldung möglich.

Anmeldung unter: anmeldung@prodart.org

Es gilt das solidarische Preissystem.
Alle Besucher*innen wählen je nach ihren Möglichkeiten eine Preiskategorie aus.

Workshops: 10 / 20 / 30 €

 

*solidarisches Preissystem: Um allen die gleichen Teilnahmemöglichkeiten zu bieten, kann selbst bestimmt werden, was man zahlen kann.

Datum

05 10 24

Uhrzeit

11:30 - 13:00

Standort

Schwankhalle Bremen
Buntentorsteinweg 112/116, 28201 Bremen
Webseite
https://www.schwankhalle.de/de
Telefon
0421 520 80 710
Kategorie